Pressemeldungen

German Road Safety: Broschüren in Printform erschienen

Bonn, 3. Mai 2016 – Mit dem Projekt „German Road Safety“ möchte der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) Menschen ansprechen, die neu in Deutschland sind. Viele Verkehrsregeln sind für die Ankommenden fremd oder bestimmte Situationen im Straßenverkehr gestalten sich anders als im Herkunftsland. Im Bereich Printmedien sind die Broschüren „Grundregeln im Straßenverkehr“ und „Fahrrad fahren in Deutschland“ in gedruckter Form nun in der Sprachkombination Deutsch, Englisch und Arabisch erhältlich. Sie illustrieren in leicht verständlicher Sprache die wichtigsten Regeln beim Zufußgehen, Fahrradfahren, Fahren mit dem Pkw oder mit Moped/Motorrad und bei der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs.

Titelmotive der englischsprachigen Fassungen von „Grundregeln im Straßenverkehr“ und „Fahrrad fahren in Deutschland“
Titelmotive der englisch­sprachigen Fassungen von „Grund­regeln im Straßen­verkehr“ und „Fahrrad fahren in Deutsch­land“
Beide Broschüren wurden in einer Auflage von jeweils 500.000 Exemplaren produziert und in einer ersten Welle an mehr als 900 Besteller bundesweit verschickt – darunter die Polizei, Landesministerien und Kommunalverwaltungen sowie zahlreiche in der Integrationsarbeit engagierte Privatpersonen und Vereine. Auf der Internetseite www.germanroadsafety.de sind „Grundregeln im Straßenverkehr“ und „Fahrrad fahren in Deutschland“ zum Download hinterlegt. Sie können außerdem kostenfrei über germanroadsafety@dvr.de bezogen werden. Weitere Sprachen, darunter Farsi, Paschtu, Französisch, Tigrinisch und Albanisch, befinden sich in Vorbereitung.

Die Broschüren sind mit Unterstützung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und in Zusammenarbeit mit dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW) entstanden.